Mein Blog

So, irgendwie wird es doch auch mal Zeit über dieses Blog nachzudenken, immerhin existiert es schon eine ganze Weile. So etwa 3 Jahre. *mit Sekt anstoß*Zunächst war es ja nur als Informationsquelle für Freunde von mir gedacht, die ich nicht regelmäßig sehen kann. Mittlerweile ist es ein echtes Hobby geworden.Manchmal ist es einfach nur ein Mittel um mich vom Lernen abzuhalten, mir die Bahnfahrt zu versüßen, etwas poetisch zu sein, meiner exhibitionistischen Ader ihren Lauf zu lassen, mich neu zu ordnen, und, und, und, und….Oft frage ich mich, wer das hier denn so alles liest. Okay, M. liest hier, wenn er auf Arbeit mal Ablenkung braucht, D. & T. kommen ab und an drauf, wenn wir länger nicht telefoniert haben, ASH liest hier regelmäßig, seit wir gegenseitig über unsere Blogs gestolpert sind, N. liest hier weil sie mag wie ich schreibe (und noch mehr) und gerade in letzter Zeit schreiben mir Leute nette Mails wegen diesem Blog.Gut, ich bin mit ihnen bekannt/befreundet, auch ohne dieses Blog hier, aber sie scheinen es wirklich zu mögen. Freut mich natürlich. Ich finde es nur verrückt, wie viel mehr Leute sich hierher verirren. Vielleicht sollte ich doch eine echte Statistik führen…*überleg*Auf jeden Fall möchte ich mich mal bei allen LeserInnen bedanken, auch wenn ich um ehrlich zu sein nicht unbedingt wegen meiner LeserInnen hier schreibe, sondern erstmal für mich und dann für euch ;)Einen kleinen Gruß übrigens an die GEWÜRZFRAU ^^ Dies ist nur ein kleiner Test, ob du das hier echt liest! 😉 Nicht das ich dir nicht trauen würde, Kim, aber ich hoffe, dass dich die Erwähnung deines Namens dazu veranlassen wird, ein klein wenig zu lächeln. ;)Ach ja, Grüße auch an HERR HÖLLE! (der übrigens wirklich so heisst, aber PSSSST!) Jetzt musst du mir nur sagen, ob es positiv ist, dass ich mich wie einnchinesischer Glückskeks lese ;)GRÜßLIES AUCH AN ALLE ANDEREN! *knuddel* *lach*

3 thoughts on “Mein Blog

  1. ha, grüsse zurück 🙂

    und natürlich ist das mit dem Glückkeks positiv!
    Schliesslich hab ich geschrieben, du liest dich wie einer und nicht, du schmeckst wie einer.
    (hast du mal einen probiert? zum fürchten!)

    Bis Samstag denne 🙂

  2. Na klar lese ich, Herr Elektrojunge, nur kommentiere ich nie =)

    Wer weiß, vielleicht magst du das ja nicht bei jedem.

    Einen Gruß XD

Comments are closed.