Isis (2004-2007)

Gestern habe ich Isis zum Tierarzt gebracht. Sie hat das ganze Osterwochenende sehr stark gehustet und am Ostermontag nur wenig gefressen. Sie hatte Wasser in der Lunge und meine Tierärztin hat ihr deutlisch weniger als 50% Erfolgschancen gegeben, falls ich es mit Medikamenten versuchen sollte. Isis ist in meinem Armen eingeschlafen, die 2. Spritze ins Herz hat es garnicht mehr gebraucht. Nina war die ganze Zeit da und hat sehr viel geholfen. (an dieser Stelle ein Dankeschön, für das es keine Worte braucht *dichfesthalt*) Abends lag Isis dann in einer Box in ihrem Käfig und konnte nochmal in ihrem Zuhause schlafen. Nina und ich haben DVDs geschaut. “Der Wixxer” und dann “Big Fish”. “Big Fish” war sehr schön, aber auch sehr schlimm und ich musste gegen Ende an meine Ratte denken…. ;-( aber Nina war ja da….
Heute Morgen habe ich sie dann neben ihrer Schwester begraben. Und zwar so, dass ich sie von meinem Essplatz aus sehen kann…

Heute Nachmittag habe ich nach einem passenden Gedicht “gesucht” während ich im Stau stand. Ich habe das hier ausgewählt.


Erich Fried “Was weh tut”

Wenn ich dich
verliere
was
tut mir dann weh?

Nicht der Kopf
nicht der Körper
nicht die Arme
und nicht die Beine

Sie sind müde
aber sie tun nicht weh
oder nicht ärger
als das eine Bein immer wehtut

Das Atmen tut nicht weh
Es ist etwas beengt
aber weniger
als von einer Erkältung

Der Rücken tut nicht weh
auch nicht der Magen
die Nieren tun nicht weh
und auch nicht das Herz

Warum
ertrage ich es
dann nicht
dich zu verlieren?

1 thought on “Isis (2004-2007)

Comments are closed.