Ich…

…fühle mich wie ein kleiner Junge, der die wertvolle Vase seiner Mutter zerbrochen hat und vor dem Scherbenhaufe steht und versucht mit Tränen die Scherben aneinander zu kleben. Und jedes Mal, wenn er eine Scherbe an eine andere festgedrückt hat, geht auf der anderen Seite durch das Festdrücken wieder eine andere, schon angeklebte Scherbe wieder ab.

Continue reading …

sunless Sunday

Ich sitze auf unserem Bett und benutze das ungeschützte WLAN-Netz, dass hier in der Nachbarschaft herumschwirrt. Jaja, ich weiß, toll ist das nicht, aber wir verusachen ja keinen Traffic….Ein Blick nach draussen, es ist mittlerweile dunkel, unsere Nachbarn vorn gegenüber haben das Licht an und auch noch keine Vorhänge. Ich fühle mich etwas weniger schlecht. Wir wohnen immerhin schon fast 5 Monate hier und haben es noch nicht geschafft Geld für Vorhänge zu haben. Aber irgendwie gibt es auch wichtigeres. Gestern war ein richtiger Sch***-Tag. Zumindest nachmittags. Stress bei der Firma M. – weihnachtsgeschenkekaufgeile Kunden, genervte Kollegen, Stress wg. Urlaubsplanung 2008 usw. – dann Depressionen bei mir und Ninchen und wir konnten uns nicht so helfen wie wir wollten und dazu noch habe ich die nasse Wäsche in der Waschmaschine am Vortag vergessen, so dass Ninchen & moi keine frischen Sachen haben.Ich liege in meinem alten Bett – ich warte bei meinen Eltern auf meine Mum, die mir ihr Auto leiht – telefoniere mit Ninchen, heule, der Abend wird immer später, ich überlege nichtmehr heimzufahren, alle meine üblen, alptraumhaften Ängste, die mich so schon mehr als weniger quälen und mein Handeln beeinflussen, suchen mich mit massiver Kraft heim und ich denke Dinge, die ich nicht denken möchte. Brrr. Ich fahre gegen halb 11 doch noch heim und Nina und ich sitzen bis kurz vor 3 zusammen, reden, haben uns schrecklich lieb und wir essen Toast mit Räucherlachs und ich bekomme meinen kleinen Fingernagel der rechten Hand knallrot lackiert. Sieht lustig aus ^^Und ganz nebenbei wird die Welt für uns beide zusammen und auch ganz individuel ein kleines bisschen schöner. *Ninchenküss*

Continue reading …

Espresso – La dolce vita

Meine Eltern lieben Espresso. Nina und ich mögen lieber Capuccino oder Latte Macchiatto, beides auch auf Espressobasis. Meine Eltern hatten sich dieses Frühjahr jedenfalls eine cheffige Espresso-Maschine von WMF (zum auf den Herd stellen) gekauft. Da ihnen die aber zu groß war, haben sie sich auf ihrem Italienurlaub bei meiner Verwandschaft (darüber schreibe ich vll. ein anderes Mal) eine kleine Espressomaschine gekauft.Mit dem wundervollen Resultat, dass uns die große, tolle (und nicht gerade billige WMF-Maschine) vermacht wurde. Das Ganze geschah gestern und der erste Espresso wurde gekostet und für gut befunden 😉Hier mal ein Bild der schmucken Maschine…

Continue reading …

DVD of the Week

Diese DVD habe ich mit am letzten Wochenende geleistet und mittlerweile ja auch gesehen….uuuund…. täääädääh ^^ (ich war leider nicht im Kino als er lief)…….VOLL GEIL! ^^ Kaufen kann man das Teil am billigsten bei AMAZON und WELTBILD (knappe 10,- als 2-DVD-Special-Edition)

Continue reading …

Belohnungen

Ich sitze im HiWi-Zimmer des Instituts für osteuropäische Geschichte und belohne mich. Ich habe schrecklich viel gearbeitet, Telefonate, die mit Geld zu tun haben, geführt, und mich sehr viel konzentriert. Nebenbei bis gerade eben noch eine Englisch-Stunde für die 11. Klasse vorbereitet und jetzt belohne ich mich, wie ich mich schon den ganzen Tag über immer wieder belohnt habe. ich habe mich 15 Minuten lang geduscht, nachdem ich Überweisungen geschrieben und rumtelefoniert habe. Normalerweise hätte ich nur 5 Minuten geduscht. 10 Minuten extra-duschen für ein paar Überweisungen und 2 Telefonate, wie großzügig. 😉 ich habe um halb 2 spontan Björn angerufen. Soziale Kontakte sind wichtig und ich musste mich irgendwie mit jemandem unterhalten. Björn hat keine Zeit, aber ich laufe trotzdem zu ihm vor den Irish Pub und gehe stattdessen mit Jule eine heisse Schokolade trinken. Ich denke die ganze Zeit an Nina und vermisse sie so und sehne mich nach einer heissen Schokolade mit ihr. Verdammt. -.- Jule & ich reden und bringen uns mal so eben zwischendurch auf unseren aktuellen ich-lebe-gerade-soundso-Stand und das ist schon schön und auch wichtig. Aber ich möchte trotzdem mit Nina eine heisse Schokolade trinken. ich habe mir einen Blaubeermuffin gekauft. Um 16.00 Uhr, weil ich davor so fleissig 2 Stunden lang durchgearbeitet habe Ich lese in K.s und Ashs blogs, nur ganz kurz, 2-3 Artikel, weil das für mich irgendwie auch was besonderes geworden ist, blogs zu lesen. Das macht man dann, wenn man Zeit dafür hat. Ich schreibe in meinem Blog. Hallo Blog, du fehlst mir! Jetzt blohne ich mich damit, Kontaktlinsen reinzumachen und so zu tun als wäre ich ein schöner Prinz, der zu seiner Prinzessin reitet um sie zu heiraten. Okay, irgendwie bin ich auch ein Prinz und eine Prinzessin habe ich auch (*NINAküss*) und das mit dem Heiraten werde ich irgendwan machen, aber naja….Schönheit liegt im Auge des Betrachters..ich finde mich nicht schön, egal was ich mache. Nina schon. Und das ist es auf jeden Fall wert mich “hübsch” zu machen. Nina. Immer eine Belohnung.

Continue reading …