2016 – was für ein Jahr?!

Januar
Das Jahr beginnt in der neuen Wohnung, mit neuen Freunden. Seattle fühlt sich so richtig als neues Zuhause an. Auch der Mensch, der versucht unser Auto zu knacken kann daran nix ändern. Das fühlt sich gut an.

Februar
Ich sitze das erste Mal im “Oktopuss” und lese “Always at home, forever at sea”. Wir fahren das erste Mal nach Kanada, sehen Amanda Palmer live. Oh, und wir raven durch die Nacht mit Zylinder und Tütü.

März
In den Bergen machen wir Langlauf und Cori steht das 1. Mal auf Skiern. Und ich kaufe mir mein Fahrrad. Mittlerweile habe ich das auch schon ganz gut benutzt. Wie haben ein Gästebett, die Kirschen blühen und wir bekommen Besuch von Ulf aus Deutschland. Corinna und ich hatten unseren 1. Jahrestag. Was für eine Frau. <3 April Wir verbringen mehrere Wochenenden auf Whidbey Island, genießen die Brüste unserer Lieblingsbarista (Bikini Espresso) und wir stecken mitten in der Hochzeitsvorbereitung. Noch 1 Monat. Mai Der Hochzeitsmonat. Der WGT-Monat. Der Island-Monat. Worte reichen nicht und ich bin einfach schrecklich hin und weg. Ich durfte die wundervollste Frau der Welt heiraten. Ich habe wundervolle Freunde. Ich konnte mit Corinna nach Island fahren, sehen Wale, konnten den Visumsumsstress vergessen und die vergangenen Wochen etwas verarbeiten. Wir konnten um Mitternacht im Eiersalat sitzen. Diese Dinge, die man für Geld nicht kaufen kann... Juni Wir feiern den CSD, haben wieder einen normalen Alltag, hängen am Strand rum und feiern Corinnas Geburtstag mit den Katzenmädels mit Hawaiianischem Essen. Juli Wir verbringen den Nationalfeiertag mit amerikanischen Freunden. Gar nicht schlecht für 11 Monate in einem Fremden Land. Ich mache wieder und mehr Yoga, renne schneller und ausdauernder durch den Wald und wir feiern mit den Menschen in Seattle unsere Hochzeit mit einem BBQ. Läuft, auch wenn die Arbeit mich ganz schrecklich anstrengt. Zur Erholung geht es ab nach Kanada, Kayaken macht herrlich Spaß und wir schlafen in unserem Auto ^^ August 33. Wow, Schnapsgeburtstag. Juchu. Wir feiern am Strand nach. Davor campen wir auf den Olympics und ich sehe das erste mal Orcas. 😍😍😍 September Auf Arbeit geht es ordentlich rund, Claudia ist zu Besuch und wir verbringen ein schönes Wochenende in Oregon. Mein neues, großes Tattooprojekt startet. Oktober Wir fahren nach LA, feiern in "Das Bunker", treffen Bekannte und schnuppern Hollywoodluft. Wir feiern Halloween so richtig. 3 Mal. November Auf Arbeit geht es weiter Rund aber etwas mehr nach meinen Wünschen. Ich habe mehr Kontrolle. Die Wahl lässt einiges verblassen. Wir kommen soweit gut klar, machen und Sorgen und kümmern uns um unsere Freunde. Das erste Mal Thanksgiving mit Amerikanern. Wir lagen letztes Jahr gar nicht so falsch mit dem wie wir es gemacht haben. Dezember Auf Arbeit wird der Stressfaktor reduziert, wir bereiten uns auf den Besuch meines Schwagers vor. Das erste Mal Weihnachten in Seattle. Schön ist es. Der Besuch von M. macht Spaß und Zack ist das Jahr vorbei. Verrückt.