Frohe Weihnachten

Weihnachten – Feiertage Dieses Jahr geschieht das unfassbare 😉 – weder ich noch Nina sind krank. Letztes Jahr lag die Liebste mit knapp 40 Fieber flach, während ich das kranke Ninchen gepflegt habe. Was ich wirklich gerne tat. Doch dieses Jahr können wir Weihnachten 1. in unserer gemeinsamen Wohnung genießen, und 2. können wir gemeinsam die notwendigen Dinge besorgen. Wobei wir das alles ja ziemlich ruhig angehen. Zum Beispiel mit Feuer auf der Terrasse und heißem Apfelsaft mit Zimt und Whiskey im Tonbecher. Ich verstehe dieses Weihnachtsgestresse einfach nicht. Dabei tendiere ich ja auch zum “ich renne rum, ich bin bereit, ich renne rum”-Modus. Aber ich rede mir mit einigem Selbstbewusstsein zu Recht ein, dass ich kein Weihanchtsstresser bin. Wir schenken uns gegenseitig was, bereits vor Wochen bestellt, unsere Familien bekommen was Selbstgemachtes, wir waren am Samstag den Weihnachtsbaum besorgen (sie ist klein, eine Nordmanntanne und heißt “Wendy”), haben über unseren Biolieferservice und am Freitag im Edeka die ganzen grundlegenden Dinge besorgt und gestern und heute nur Kleinigkeiten zu Fuß erledigt (was angesichts der Lage unserer Wohnung auch nicht sooooo schwierig war). Gestern Abend wanderte Wendy in die Wohnung, nachher wird geschmückt und wir haben heute Morgen erst mal gediegen 2 Stunden auf der Couch gelümmelt. Also: erst mal Chillen, ihr Lieben, und genießt die Feiertage! Frohe Weihnachten an euch alle! Benny PS: für alle wie mich, die Weihnachten selbst nicht in einem direkten religiösen Kontext betrachten (sondern die christlichen und heidnischen Wurzeln kennen und als Teil des Ganzen sehen), so wie ich, passt der Wunsch “Frohe Weihnachten” dennoch sehr gut für das, was Weihnachten für mich ist. Einige Tage “weg” vom Alltag, leckeres Essen, Rituale, die einem wohlige Gefühle bescheren, Zeit mit der Familie und/oder Freunden….

Continue reading …